VDKL

Leitfaden für Kühlhäuser: Gefährdungsbeurteilung am Arbeitsplatz

13. Dezember 2019

Der Verband Deutscher Kühlhäuser und Kühllogistikunternehmen e.V. (VDKL) hat einen neuen Leitfaden für Kühlhäuser zur Erstellung einer Gefährdungsbeurteilung am Arbeitsplatz erarbeitet.

Der VDKL veröffentlicht einen neuen Leitfaden Gefährdungsbeurteilung am Arbeitsplatz.

Der VDKL veröffentlicht einen neuen Leitfaden Gefährdungsbeurteilung am Arbeitsplatz.

Hintergrund des Leitfadens ist, dass jeder Arbeitgeber in Deutschland gesetzlich verpflichtet ist, eine sogenannte Gefährdungsbeurteilung für seine Mitarbeiter durchzuführen und diese zu dokumentieren. Falls erforder-lich müssen Schutzmaßnahmen zur Gewährleistung der Sicherheit der Arbeitnehmer getroffen werden. Der Leitfaden soll daher als konkrete Hilfestellung insbesondere für Kühl-häuser und Kühllogistikunternehmen dienen. Systematisch ist er jedoch auch gut für jedes andere Lebensmittel-unternehmen als Aufbau- und Orientierungshilfe geeignet. Durch Praxisbeispiele z. B. für die Arbeitsplätze Technik, Büro und Warenumschlag sowie zahlreiche Musterformulare ist er eine sehr gute Umsetzungshilfe für die Kältebranche.

Erarbeitet wurde der Leitfaden von einer hochkarätig besetzten Arbeitsgruppe aus Kühlhausunternehmen mit Unterstützung des TÜV Süd. Er berücksichtigt alle wesentlichen gesetzlichen Regelungen und gibt für die praktische Umsetzung einer Gefährdungsbeurteilung wertvolle Tipps und Hinweise.

VDKL-Mitglieder erhalten den Leitfaden unentgeltlich. Für Nicht-Mitglieder ist der Leitfaden im VDKL-Online-Shop (www.vdkl.de/infomaterial) gegen eine Schutzgebühr in Höhe von 110 Euro zzgl. MwSt. und Porto zu beziehen.

www.vdkl.de