Neue Führungsmannschaft

Cornelius Moeller und Simon Winter verstärken [CF] Systems

14. Januar 2020

Mit einem Trio hat Fischer Kälte-Klima die Leitung seines Geschäftsbereiches [CF] Systems neu aufgestellt. Seit Herbst 2019 komplettieren Simon Winter und Cornelius Moeller gemeinsam mit dem langjährigen Technischen Leiter Michael Trauer die Führung dieses Bereichs.

Simon Winter

Simon Winter

Cornelius Moeller

Cornelius Moeller

Um strukturell und personell für die Herausforderungen der Wachstumspläne gut aufgestellt zu sein, erweitert Fischer Kälte-Klima das Führungsteam des Bereichs [CF] Systems. Der langjährige technische Leiter, Michael Trauer, wird zukünftig von Simon Winter und Cornelius Moeller unterstützt.

Simon Winter verantwortet die Bereiche Produktionsplanung und -steuerung sowie die Personalführung. Vor seinem Eintritt bei Fischer Kälte-Klima war der gelernte Wirtschaftsingenieur mehrere Jahre als Niederlassungsleiter im Fachgroßhandel tätig.

Der Dipl.-Ing. Cornelius Moeller wird für die Bereiche Technologie, Forschung und Entwicklung, Modularisierung sowie Wissenstransfer zuständig sein. Nach einer klassischen Ausbildung als Kälteanlagenbauer und darauffolgendem Studium bringt er langjährige Expertise aus verschiedenen Positionen bei führenden Herstellern im Bereich der Systemtechnik mit. Eine seiner zentralen Aufgaben wird die Weiterentwicklung und der Ausbau der Kompetenz im Bereich natürlicher Kältemittel sein.

Im Juni 2020 wird das Unternehmen den neuen Standort in Kernen unweit von Stuttgart beziehen.

Im Juni 2020 wird das Unternehmen den neuen Standort in Kernen unweit von Stuttgart beziehen.

Mit einem Investitionsvolumen von über 30 Mio. Euro investiert die Christof Fischer GmbH derzeit in einen neuen Produktionsstandort mit einer Fläche von 7.500 m². Der neue Standort wird zukünftig neben der Produktion von Kälte- und Klimasystemen auch den Stammsitz des Unternehmens beherbergen. Im Juni 2020 wird das Unternehmen den neuen Standort in Kernen unweit von Stuttgart beziehen und dann über eine der modernsten und leistungsfähigsten Fertigungsstätten für Kälte- und Klimasysteme in Europa verfügen.

„Diese Investition ist ein Meilenstein in der Geschichte unseres Unternehmens, der uns und den nächsten Generationen die Basis für eine dynamische Geschäftsentwicklung sichert. Mit der Erweiterung unserer Produktionsfläche und den dadurch möglichen Optimierungen von Arbeitsabläufen und Logistik in Verbindung mit der Kompetenz der neuen Führungsmannschaft werden wir künftig noch besser in der Lage sein, unsere Kunden in einem dynamischen und anspruchsvollen Marktumfeld zufriedenzustellen“, sagt der geschäftsführende Gesellschafter Veit Scholl.

www.kaeltefischer.de