Corona-Krise

Daikin sagt Leading Air Convention 2020 ab

13. März 2020

Aufgrund der fortschreitenden Verbreitung des Coronavirus (Covid-19) und nach gründlicher Bewertung der aktuellen Risikolage hat die Daikin Airconditioning Germany GmbH die für den 22. und 23. April 2020 in Berlin geplante Leading Air Convention abgesagt.

Die für Ende April 2020 geplante Leading Air Convention von Daikin findet wegen der Coronavirus-Krise nicht statt. Im Bild: Bernhard Schöner, Leiter Marketing bei Daikin.

Die für Ende April 2020 geplante Leading Air Convention von Daikin findet wegen der Coronavirus-Krise nicht statt. Im Bild: Bernhard Schöner, Leiter Marketing bei Daikin.

Mit einer Durchführung der Veranstaltung könne Daikin seiner unternehmerischen Verantwortung für Mitarbeiter und Gäste, aber auch für die Gesellschaft nicht nachkommen. Das Risiko einer Ansteckung auf der Veranstaltung und die dadurch mögliche Weiterverbreitung des Virus wurde nach sorgfältiger Abwägung und vor allem aufgrund der zu erwartenden hohen Teilnehmerzahl als zu hoch eingeschätzt.

„Diese Entscheidung haben wir getroffen, weil wir unsere Verantwortung gegenüber Mitarbeitern und Kunden sehr ernst nehmen. Wir werden auch in Zukunft unsere Entscheidungen individuell und mit Augenmaß treffen und sorgfältig abwägen, was wir effizient gegen die Weiterverbreitung des Virus tun können. Die Sicherheit und Gesundheit aller mit uns verbundenen Personen hat dabei höchste Priorität“, erklärt Bernhard Schöner, Leiter Marketing bei Daikin, das Vorgehen.

Die Daikin Leading Air Convention findet seit sechs Jahren als Event der Kälte-, Klima- und Heizungsbranche statt. Ziel der Veranstaltung ist es, Fachleute, Hersteller, Architekten, Planer und Vertreter aus Wissenschaft und Wirtschaft untereinander zu vernetzen.

www.daikin.de