Digitalisierung

BTGA kooperiert mit „Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Planen und Bauen“

20. April 2020

Der BTGA – Bundesindustrieverband Technische Gebäudeausrüstung e.V. hat mit dem „Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Planen und Bauen“ einen Kooperationsvertrag abgeschlossen. Es gehört zur Förderinitiative „Mittelstand digital“ des Bundesministeriums für Wirtschaft- und Energie.

Ziel der Zusammenarbeit ist es, den Erfahrungsaustausch zu Themen rund um die Digitalisierung in der TGA-, Bau- und Immobilienbranche zu fördern und digitale Lösungen praxisgerecht umzusetzen. Dadurch soll die Wettbewerbsfähigkeit der mittelständischen Unternehmen weiter verbessert werden.

Günther Mertz, Hauptgeschäftsführer des BTGA

Günther Mertz, Hauptgeschäftsführer des BTGA

„Gemeinsam mit unserem neuen Kooperationspartner wollen wir für die Mitgliedsunternehmen der BTGA-Organisation zielgruppenspezifische Angebote zur Digitalisierung aufbauen“, sagte Günther Mertz, Hauptgeschäfts-führer des BTGA. „Das können beispielsweise das Sammeln und das Verbreiten von Leitfäden, von Erfah-rungsberichten und von Unterlagen über Praxisprojekte sein. Dazu gehören aber auch die Information über bereits existierende Weiterbildungsangebote im Bereich der Digitalisierung und das fachliche Begleiten von Schulungsanbietern bei der Entwicklung weiterer TGA-bezogener Schulungsmaßnahmen.“

Das „Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Planen und Bauen“ ist Teil von „Mittelstand-Digital“, der Förderinitiative des Bundesministeriums für Wirtschaft- und Energie. Als neutrale Stelle informiert es vor allem kleine und mittlere Unternehmen über Chancen und Herausforderungen der Digitalisierung.

www.btga.de