China

LU-VE liefert 500 Luftkühler für den Ausbau des Hafens von Nansha

16. Juli 2021

Die LU-VE Gruppe hat die Lieferung von 500 Luftkühlern für die Erweiterung des Nansha International Logistics Centre, eines der größten Logistikzentren der Welt, am Hafen von Nansha, das die Region Guangzhou (ehemals Kanton) im Perlflussdelta bedient, abgeschlossen.

Nach etwa zwei Jahren Arbeit wurde ein Megakomplex, bestehend aus sechs Gebäuden für die Lagerung von Kühlgütern, mit einer Kapazität von etwa 500.000 Tonnen gebaut, der den Hafen von Nansha, eine der fünf größten Infrastrukturen für Containerverkehr der Welt, erweitern wird. Der Komplex wird die Kühlkette (Inspektion, Lagerung, Verarbeitung, Verpackung und Vertrieb) des Jiangnan Fruit Market in Guangzhou und damit alle großstädtischen Ballungsgebiete von Shenzen bis Hongkong und Macao im Zhū Jiāng (oder Perlfluss)-Delta bedienen. Er wird für frisches Obst und Gemüse genutzt, das aus der ganzen Welt, insbesondere aus Nord- und Südamerika, nach China importiert wird, sowie für Tiefkühlprodukte (hauptsächlich Fischprodukte), die für den Export bestimmt sind.

Iginio Liberali, Präsident der LU-VE Gruppe

Iginio Liberali, Präsident der LU-VE Gruppe

„Im Januar 2020 war unser Werk in Tianmen das erste unserer Gruppe, das unter den negativen Auswirkungen der Pandemie litt“, erläutert Iginio Liberali, Präsident der LU-VE Gruppe. „Es wurde im März wiedereröffnet und seither hat sich unsere Produktion weiter beschleunigt, um einen schnell und stetig wachsenden Markt zu bedienen. Unsere Präsenz in China ist aufgrund des großen Expansionspotenzials von zentraler Bedeutung für die Internationalisierungsstrategie von LU-VE. Dieser neue Vertrag ist eine hervorragende Unterstützung für unsere Aktivitäten in diesem Land. Mein Beifall gilt dem gesamten chinesischen Team, das es geschafft hat, Schwierigkeiten zu überwinden und stärker und leistungsfähiger als zuvor zurückzukehren.“

Die meisten der vom Werk LU-VE Tianmen (Provinz Hubei) gelieferten Luftkühler (450) gehören zur industriellen Baureihe „LHS“ (Large Hitech Surface): Diese „grünen“ (umweltfreundlichen) Modelle verwenden Glykolwasser als Kältemittel und sind für Kühlräume zur Lagerung von Produkten mit hohem Feuchtigkeitsgehalt und zum Einfrieren (Temperaturen zwischen -10° und -30°C) bestimmt. Andere kompakte Luftkühler aus dem FHC-Gewerbeprogramm (sehr leiser Betrieb und niedriger Energieverbrauch) werden stattdessen in den Kühlräumen für frische Produkte (positive Temperaturen) oder Tiefkühlprodukte (Temperaturen von -18°C oder tiefer) installiert.

www.luvegroup.com