Bitzer Gelände

Rund 160.000 m² umfasst das Gelände, auf dem die Gebäude des neuen Joint Venture entstehen. (Bild: Bitzer)

„In China verändert sich momentan vieles“, erklärt Rainer Große-Kracht, stellvertretender Vorstandsvorsitzender und Chief Technology Officer bei Bitzer. „Der Bedarf an Klimatisierung wächst und die Dekarbonisierung des Heizens ist auch in China nicht zu stoppen, sodass der Bedarf an Wärmepumpen kleiner und großer Leistung enorm wachsen wird.“ Und diese sind ein typischer Einsatzort für Rollkolbenverdichter kleinerer Leistungsgrößen. Gute Gründe für eine neue Zusammenarbeit: Gemeinsam mit einem langjährigen chinesischen Partner baut Bitzer in der Provinz Jiangsu im Osten Chinas auf rund 160.000 m² momentan ein neues Werk mit insgesamt 90.000 m² Produktionsfläche. Im ersten Halbjahr 2022 soll es losgehen: Dann werden rund 1.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in einer Anlaufkurve bis zu drei Millionen Rollkolbenverdichter pro Jahr produzieren. Langfristig plant der unabhängige Spezialist für Kälte- und Klimatechnik mit bis zu sechs Millionen Rollkolbenverdichtern pro Jahr, die in China vom Band laufen sollen. „Mehr als 85 % des weltweiten Bedarfs an Rollkolbenverdichtern ist in China“, so Große-Kracht.

Rollkolbenverdichter
Sechs Millionen Rollkolbenverdichter möchte Bitzer zukünftig jährlich produzieren. (Bild: Bitzer)

Martin Büchsel, Vorstandsmitglied und Chief Sales and Marketing Officer bei Bitzer, ergänzt: „Wir sehen auf dem chinesischen Markt daher ein großes und nachhaltiges Potenzial für den Absatz dieser für uns neuen Verdichtertechnologie.“ „Das neue Joint Venture ist für uns eine Win-win-Situation“, erklärt Büchsel. „Da wir unsere Rollkolbenverdichter ausschließlich auf dem chinesischen Markt anbieten, hilft uns der Verbund mit unserem Partner, der im chinesischen Markt über hervorragende Kontakte verfügt.“ Dieser wiederum hat mit Bitzer einen Partner an seiner Seite, der als Spezialist im Bereich Kälte- und Klimatechnik vor allem Hubkolben-, Schrauben- und Scrollverdichter weltweit in hoher Qualität produziert und vermarktet.

Grafik Bitzer in China
Ab 2022 wird Bitzer mit einem neuen Standort in China vertreten sein. (Bild: Bitzer)

Mit den Rollkolbenverdichtern hat Bitzer nun vier verschiedene Verdichtertechnologien für seine chinesischen Kunden verfügbar – als einziger Hersteller weltweit. Ziel des neuen Joint Ventures wie auch bei den anderen Bitzer Produkten: Qualität und Innovation, die sich vom Wettbewerb abheben, um auch mit den neuen Rollkolbenverdichtern in naher Zukunft eine Benchmark zu sein.

www.bitzer.de

Kostenlose Registrierung

*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?