VDMA_Cover_weba

Die neue VDMA-Lufttechnikinformation dient der Konkretisierung des Begriffs „Prozesslufttechnik“ und schafft eine Abgrenzung zur „Raumlufttechnik“. Die Verwendung eindeutiger Definitionen ist wichtig, gerade wenn es um die Rechtssicherheit bei Anwendung von Gesetzen, Verordnungen und Normen geht.

Der Arbeitskreis Entstaubungstechnik im VDMA hat sich daher die Entwicklung einer Broschüre zur Konkretisierung des Begriffs „Prozesslufttechnik“ zur Aufgabe gemacht. Die VDMA Lufttechnikinforma-tion konkretisiert die Differenzierung zwischen Prozesslufttechnik (PLT) und Raumlufttechnik (RLT).

Bei PLT-Anlagen stehen die Prozesse beziehungsweise die Funktion im Vordergrund, während bei RLT-Anlagen Personen und/oder deren Wohlbefinden im Vordergrund stehen. Es gibt Anwendungen, bei denen der Mensch und der Prozess beteiligt sind. Abhängig von der dominierenden Größe (Mensch oder Prozess) bei Auslegung und Betrieb, ist die Festlegung zu treffen, ob es sich um eine PLT- oder um eine RLT-Anlage handelt.

Ergänzend zu vorhandenen Normen und Richtlinien zeigt die Broschüre mit ihrem Strukturdiagramm der Lufttechnik, die Eigenschaften und Unterschiede der jeweiligen Begrifflichkeiten deutlich auf. Eine beispielhafte Auflistung typischer Regelwerke, mit Zuordnung zu den jeweiligen Bereichen, rundet die Informationsschrift ab.

Die Broschüre ist als Download unter https://lr.vdma.org/publikationen erhältlich oder auf Anfrage als Printversion.

alt.vdma.org

 

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?