Diese Norm beschäftigt sich mit der mechanischen Vorbehandlung des im Trennverfahren erfassten häuslichen Schmutzwassers in Kleinkläranlagen für bis zu 50 EW (Einwohnerwert nach DIN 4045) nach DIN EN 12 566 Teil 1 und Teil 4. Es wird eingeschränkt, dass diese Anlagen nicht zur alleinigen Behandlung von Schmutzwasser geeignet sind. Gegenüber der vorherigen Norm wurden u. a. folgende Änderungen eingearbeitet:

  • die Aspekte der Verbringung von biologisch behandeltem Abwasser werden in einem gesonderten Teil 5 behandelt
  • die Anpassung an die o. g. europäischen Normen
  • der Anhang A enthält in einer Tabelle Angaben zu anderen baulichen Anlagen
  • ein zusätzlicher Abschnitt zur Wirkung von Vorbehandlungsanlagen wurde aufgenommen. Der informative Anhang A enthält Bemessungsansätze für Kleinkläranlagen.

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?