Der Normenwurf beschreibt ein Verfahren zur Prüfung und Bewertung von Drossel- und Absperrelementen, die in Luftverteilungssystemen mit Differenzdrücken bis zu 2.000 Pa verwendet werden.

Die Norm umfasst folgende Prüfungen: Messung der Leckage bei einem geschlossenen Drossel- und Absperrelement (normativer Anhang C), Gebäudeleckage und deren Messung (normativer Anhang C), Bestimmung der Anforderungen an Volumenstrom, Druck und Drehmoment sowie Messung des Drehmomentverlaufes (normativer Anhang A) und des Wärmedurchganges bzw. Messung der Wärmeübertragung zur Bestimmung der Wärmedämmeigenschaften (informativer Anhang B).

Der informative Anhang D beschreibt die Auswirkungen der Luftleitungskonfiguration auf den Druckverlustkoeffizienten. Es wurden folgende Änderungen vorgenommen: Änderung der Genauigkeitsanforderungen bei den Messungen, inhaltliche Änderungen bei der Volumenstrom- und Druckprüfung und der informative Anhang D.

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?