In der Norm werden die technischen Spezifikationen und Anforderungen an Heizkörper und Konvektoren, die zum ständigen Einsatz in Bauwerken eingebaut sind, bestimmt. Als Heizmedium wird Wasser oder Dampf bis 120 °C vorausgesetzt.

Die Norm legt auch zusätzliche und einheitliche Angaben fest, die vom Hersteller zur Verfügung gestellt werden müssen und dadurch die richtige Anwendung gewährleisten sollen. Folgende Änderungen wurden u.a. vorgenommen: Haupttiteländerung, Einführung einer Referenztemperatur ( =30 K), Angabe neuer Referenzwerte und der notifizierten Stelle in den Herstellerunterlagen. Inhaltlich wird auf die Grenzabmaße und Druckdichtheit, die Wärmeleistung, die Katalogangaben und die Kennzeichnung und Markierung eingegangen.

Der informative Anhang ZA dokumentiert Abschnitte, die grundlegende Anforderungen der EU-Bauproduktenrichtlinie betreffen.

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?