Brandschutzklappe „FK-EU“ von Trox

Brandschutzklappe „FK-EU“ von Trox

Vor allem im süddeutschen Raum nimmt im Zuge nachhaltigen Bauens die Holzständerbauweise mehr und mehr zu. Für diese speziellen Anforderungen hat Trox die Brandschutzklappe nun in den gängigsten Holz-Leichtbauwänden prüfen lassen. Mit bestem Erfolg – die „FK-EU“ ist jetzt EI90S zertifiziert für jede Bauweise, Holzständer, Holzrahmen und Holzfachwerk sowie jede Einbauart, trocken, nass und im Weichschott.

Zum Problem bei Neubauten und insbesondere bei Sanierungen können Holzbalkendecken werden. Theoretisch benötigte man für die Vielzahl unterschiedlicher Deckentypen ebenso viele verschiedene Prüfungen für Brandschutzklappen. Trox hat eine intelligente Lösung entwickelt: Ein Stück Massivdecke wird oberhalb der Decke um die Klappe gegossen. Das passt für nahezu alle brandschutztechnisch geeigneten Decken und ist geprüft und zertifiziert als Massivdecke, kombiniert mit Holzbalkendecken.

Die Montage von Brandschutzklappen in Leichtbauwänden ist Standard. Schwierig wird es z.B. bei Platzproblemen und Abweichungen von der Ursprungsplanung. Für den Nasseinbau hat Trox seit langem den erforderlichen separaten Nachweis für reduzierte Abstände. Ab sofort ist auch der Trockeneinbau bei reduziertem Abstand kein Problem. Die der Decke oder dem Boden zugewandte Blende wird abgetrennt und die notwendige Abdichtung zur Laibungsöffnung geschaffen. Diese Lösung ist mit einem Abstand von nur 40 – 45 mm umsetzbar.

www.trox.de

 

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?

Unternehmen

TROX GmbH

Heinrich-Trox-Platz
47506 Neukirchen-Vluyn
Germany