Nova_Kotting_web

Ingo Kotting

Die vorrangigen Ziele sind dabei, die Vertriebs-strukturen auf das starke Unternehmenswachstum auszurichten sowie den Markenauftritt und die Kooperation mit der Muttergesellschaft zu optimieren. Zudem wurde Kotting zur Sicherstellung einer zukunftsfähigen Unternehmensentwicklung die Prokura erteilt. Für seine Tätigkeit bringt der 38-Jährige tiefgreifende Branchen- und Marktkenntnisse sowie mehrjährige Berufserfahrung aus beiden Unternehmen mit. So absolvierte er sein duales Studium bereits beim Lingener Hersteller, wechselte nach der Mehrheitsbeteiligung 2011 für zwei Jahre zu Nova und betreute zuletzt als Produktmanager Lüftung den Bereich RLT-Geräte bei Kampmann.
„In den vergangenen Jahren haben wir uns in diesem Segment auf dem Markt noch einmal deutlich besser positioniert“, erläutert Kotting. „Meine Aufgabe ist nun, das Wachstumspotenzial durch eine Optimierung der strukturellen Abläufe sowie eine gezielte Unterstützung des Außen- und Innendienstes nachhaltig auszuschöpfen. Hierzu gehört etwa, dass wir über den Kampmann-Vertrieb zukünftig auch im Ausland präsenter werden sowie unsere Abteilungen Angebot und Auftragsabwicklung personell verstärken. Damit einhergehend ist ebenfalls die Einführung eines dualen Ausbildungssystems geplant.“
Des Weiteren soll die Bekanntheit der Marke gesteigert werden. Nova gehört seit 2011 zur Kampmann GmbH. Für Nova arbeiten rund 140 Mitarbeiter, der Kampmann Konzern beschäftigt 820 Menschen. Hohe Priorität hat ebenfalls eine deutliche Intensivierung der Zusammenarbeit zwischen Mutter- und Tochtergesellschaft. Der Spezialist für Zentrallüftungsgeräte soll zukünftig stärker von der bestehenden Kampmann-Infrastruktur profitieren.
www.nova-klima.de

Kostenlose Registrierung

*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?