Plattenwärmetauscher

Die neue Wärmeisolierung für Funke Plattenwärmetauscher: bis zu 120 °C hitzebeständiger PUR-Schaum, um den sich eine beidseitige Aluminiumschicht spannt – mit dem Ergebnis einer optimalen Leistungseffizienz der Plattenwärmetauscher. (Bild: Funke Wärmeaustauscher)

Grafik Funke
Die neue Kälte-Isolierung für Funke-Plattenwärmetauscher im Schnitt-Modell: Eine 20 mm dicke Dämmschichtdecke aus Kunstkautschuk und PUR-Schaum wird direkt mit dem Plattenpaket des Wärmetauschers verbunden. So erreicht man eine 100 %-ige Diffusionsdichte und die damit die Vermeidung von Kondensatbildung. (Bild: Funke Wärmeaustauscher)

Bei den neuen Platten-Isolierungen stand eindeutig die passende Individuallösung im Fokus. Entsprechend kann Funke zukünftig sowohl für Wärmetauscher in Kälte- wie auch Wärmeanwendungen passgenaue Isolierungen liefern. Dabei handelt es sich nicht mehr um die bisherigen 2-teiligen Metall-Vollisolierungen, welche über den kompletten, vormontierten Plattenwärmetauscher gestülpt wurden. Zukünftig „verpacken“ die neuen Isolierungen nur noch das Plattenpaket inkl. Anschlüsse und nicht mehr den gesamten Korpus des Wärmetauschers. Der so erzielte, geringere Materialverbrauch sorgt zudem für eine 30 %-ige Kostenreduktion sowie für ein leichteres Handling in der Logistik.

Die neue Wärme-Isolierung besteht im Übrigen aus 50 mm FCKW-freien und bis zu 120 °C hitzebeständigen PUR-Schaum. Auf die „Schaum-Ebene“ kommt nochmal eine beidseitige Aluminiumbeschichtung in Stucco-Optik. Stabil, unempfindlich beim Handling und optisch ansprechend in der Anlage. Die neue Kälte-Isolierung besteht dagegen aus einer 20 mm dicken Dämmschichtdecke aus Kunstkautschuk, welche direkt an das Plattenpaket geklebt wird. Die neue „Verpackung“ ist zu 100 % diffusionsdicht und verhindert zudem zuverlässig eine eventuelle Kondensatbildung.

Die Ausführung jeder Isolierung wird an die Größe des jeweiligen Plattenwärmetauschers angepasst. Das bedeutet für den Kunden erhebliche Kosteneinsparungen; denn individuell verpackte Wärmetauscher benötigen weniger Stellfläche. Und mehr Platz in der Produktion heißt immer auch weniger Kostenaufwand.

Die leistungsstärkeren Isolierungen führen auch zu einem optimierten Unfallschutz im Produktionsbereich der Kunden. Und zu guter Letzt führen die stärkeren Isolierungen und die dadurch im Prinzip nicht mehr vorhandenen Temperatureinflüsse zu einer optimalen Effizienzausschöpfung der Plattenwärmetauscher.

Die neuen Isolierungen sind seit Jahresbeginn 2022 auf dem Markt erhältlich. Zentrale Einsatzfelder der Funke Plattenwärmetauscher sind die Heizungs- und Klimatechnik, der Maschinen- und Anlagenbau sowie die Antriebs- und Verfahrenstechnik.

www.funke.de

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?